Sonntag, 17. Dezember 2017
Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lienz - Dolomitenstraße 5 - 9900 Lienz - 04852/68000 - NOTRUF: 122

11.10.2017 - Strahlenschutzübung

Ein nicht alltägliches, aber sehr wichtiges Übungsszenario bereitete der Gruppenkommandant des Gefahrgutfahrzeuges, HLM Girstmair Edi, für diese Übung am 11.10.2017 vor. Laut Alarmmeldung kam es in einem Altstoffsammelzentrum in Lienz zu einem Brand mit Gefahrengut der Klasse 7. Die Gefahrengutklasse 7 beinhaltet unter anderem radioaktive Stoffe die z.B. für Krebstherapien in Krankenhäuser, als Füllstandskontrolle für Industriebetriebe oder als Bestandteile alter Rauchmelder verwendet werden. Nach dem eigentlichen Löschangriff bzw. Personenrettung durch die Fahrzeuge Tank II und Pumpe II wurde durch Einsatzleiter HLM Girstmair der Gefahrengutzug sowie der Strahlenschutztrupp nachalarmiert. Das Übungsszenario sah für den Strahlenschutztrupp die Auffindung und Absicherung des Paketes vor. Ein weiterer Punkt auf der Liste dieses Spezialtrupps war die Freimessung des gesamten, möglich kontaminierten Bereich, sowie das Absprüren aller Personen die sich im Strahlenbereich aufhielten. Die Übung konnte mit einer Jause und kameradschafltichem Beisamensein abgerundet werden.